Dienstag, 28. Dezember 2010

Winterwunderland...

Ich möchte euch gerne auch ein paar Bilder von diesen "Schneemassen" bei uns zeigen. Noch finde ich den Winter und den Schnee toll, aber ich muss ja diese Woche auch nicht arbeiten und brauche demnach kein Auto.

Da wir momentan in einer Sackgasse wohnen (wg. Baustelle) wird der Berg nicht geräumt und man könnte vor der Haustür Schlitten fahren. Solche Schneemassen habe ich auf dieser Straße noch nie gesehen.

 Einmal der Blick ins Dorf
Und der Blick nach oben.

Dann haben wir am 2. Weihnachtsfeiertag noch eine Wanderung gemacht. Bei uns im Ort gibt es eine Wand, an der im Winter immer riesige Eiszapfen hängen. Und die sehen schon gigantisch momentan aus. Oder was meint ihr?



 
Das war es mal wieder, ich hoffe, die nächsten Fotos sind wieder was perliges...

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Carcassonne

der heutige Eintrag hat mal gar nichts mit Perlen zu tun. Ja, es kommt auch mal vor, das ich mich mit anderen Sachen beschäftige *grins*.

Wir spielen nämlich auch sehr gerne und zu den Lieblingsspielen gehört "Carcassonne". Wie so oft bei meinen "Projekten" stand am Anfang nur die Idee und dann wurde viel getüftelt. Erst mal im Kopf und dann am PC. Ja und dann kam mir noch der Zufall in Form von einem Arbeitskollegen zu Hilfe und dann nahm alles Gestalt an. Aber seht selbst:

Ich hatte mir schon lange überlegt, was ich mit diesem Koffer wohl anfangen könnte und dann hatte ich die Idee, einen Spielekoffer daraus zu machen. Das sollte ohne Probleme gehen, da er sehr stabil ist.
Und als ich dann noch erfuhr, das der Bruder meines Arbeitskollegen Polsterer ist, gab es für mich kein Halten mehr *grins* - es wurde gemessen und gerechnet und am PC wurde eine Zeichnung erstellt wie der fertige Koffer denn unterteilt werden könnte (natürlich mangels Zeichenprogramm mühselig mit Word...) Dann wurde der Schaumstoff fertig geschnitten geliefert ...
 ... und es ging ans einrichten - dafür nahm ich mir dann meine Skizze zur Hand - die ich natürlich halbwegs wieder über Bord geworfen habe. Es passte halt in der Praxis nicht so wie in der Theorie.
So sah er dann aus, aber ich musste alles noch mal rausnehmen. Die einzelnen Teile mussten ja noch geklebt werden. Ich möchte ja nach dem ersten Spielen nicht wieder alles neu zusammenpuzzeln. 
In der schwarzen Mappe sind übrigens die Anleitungen drin.
Und ich kann euch sagen, das Kleben war total anstrengend - sind halt doch sehr viele Einzelteile geworden. Und damit wir nach dem Spielen auch wisssen, welche Ergänzung wo gesteckt hat, habe ich die einzelnen Fächer auch entsprechend beschriftet. Dazu habe ich die Namen schön einlaminiert und mit 3D Klebepads festgeklebt. Die Figuren sind in Eisschälchen eines bekannten Discounters gewandert bzw. in Kräuterbutterdöschen.
Die Spielbretter bzw. Anleitungen wurde noch mit Gummiband fixiert und so sieht der Koffer nun fertig aus.
Ich gebe schon zu, das ich ein bisschen stolz auf meinen neuen Koffer bin. Uns gefällt er auf jedenfall.

Ich habe nur eine Bitte an den Hans im Glück Verlag: Bringt bitte keine neue Erweiterung oder kleine Ergänzug raus - es passt niemals nie nicht mehr in diesen Koffer *seufz*